Mitglieder

Ibidi GmbH

Am Klopferspitz 19,

82152 Planegg

Email: order@ibidi.de

Tel: +49 89 520 46 17-0

www.ibidi.com

Die ibidi GmbH entstand 2001 als Ausgründung der TU München und des Center for Nano-science der LMU München. Das Unternehmen hat es innerhalb von 12 Jahren geschafft, der weltweit führende Anbieter von Einmalartikeln für zellbasierte Mikroskopie-Assays zu werden. Die ibidi ist ein führender Anbieter funktioneller zellbasierter Assays sowie von Produkten für die Zellmikroskopie. Die umfangreiche Reihe von Produkten bieten Lösungen für die klassische Zellkultur sowie für komplexe Assays wie z.B. Angiogenese, Chemotaxis oder Wundheilung. Durch die Produkte von ibidi wird das Verständnis von der Entstehung und Behandlung unter-schiedlicher Krankheiten erleichtert. Die Kunden von ibidi arbeiten weltweit in Forschungsein-richtungen, in der forschenden Pharmaindustrie und der Biotechnologie. Der Vertrieb der Pro-dukte erfolgt weltweit.


innoME GmbH

In der Tütenbeke 36

32339 Espelkamp

Email: info@innome.de

Tel: +49 5772  9114-900

www.innome.de

Die innoME GmbH wurde im Jahr 2015 von Mitarbeitern der Erwin Quarder Group gegründet. Durch jahrelange gemeinsame Projektarbeit mit dem Heinz-Nixdorf Lehrstuhl, der Technischen Universität München, wurden viele Innovationen im Bereich Life-Science, Diagnostic und Medi-zintechnik erarbeitet. innoME entwickelt und produziert Auswertesysteme für die Diagnostik mitsamt disposable Produkten. Kernkompetenz ist die Sensorik. Zur Detektion unterschiedli-cher Parameter werden Sensoren funktionsgerecht in Produkte integriert sowie die dazugehö-rige Messtechnik entwickelt. Die Herstellung der innovativen Sensoren z.B. gedruckte Sensoren sowie die Integration der Sensoren in Produkte, wie beispielsweise Mikrotiterplatten, erfolgt intern und bildet eine Schlüsselkompetenz für die Realisierung erfolgreicher Produkte.


Lophius Biosciences GmbH

Josef-Engert-Str. 13

93053 Regensburg

Email: request@lophius.com

Tel: +49 941 63091970

www.lophius.com

Lophius Bioscience wurde 2001 als Spin-Off des Instituts für Medizinische Mikrobiologie der Uni-Klinik Regenburg gegründet und ist ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Ent-wicklung von Diagnostikkits in den Bereichen der Infektions- und Autoimmunerkrankungen spezialisiert hat. Die Kits eignen sich für die Diagnostik und mögliche Therapiesteuerung in den Bereichen Transplantationsmedizin, Infektions-erkrankungen und Autoimmunerkrankungen sowohl zu Forschungszwecken als auch als In-Vitro-Diagnostika (IVD). Ziel der Lophius Bioscience ist es, mit innovativen Diagnostikprodukten den Immunstatus eines Patienten zu bestimmen und dadurch eine individuelle Therapie zu ermöglichen.


Laser Zentrum Hannover e.V.

Dr. Dag Heinemann

Hollerithallee 8

30419 Hannover

E-mail: d.heinemann@lzh.de

Tel.: +49 511 532-1363

www.lzh.de

Licht für Innovation – seit der Gründung 1986 hat sich das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) dem Fortschritt der Lasertechnik verschrieben.

Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und Digitalisierung widmet sich das LZH der selbstlosen Förderung der angewandten Forschung auf dem Gebiet der Lasertechnik.

Forschung, Entwicklung, Beratung, Aus- und Weiterbildung sowie Nachwuchsförderung in den Bereichen Photonik und Lasertechnologie sind die zentralen Aufgaben des LZH mit den Forschungsschwerpunkten:

  • Optische Komponenten und Systeme
  • Optische Produktionstechnologien
  • Biomedizinische Photonik

Die Arbeit in den geförderten Forschungsprojekten ist dabei stets an aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Wirtschaft ausgerichtet. Bei den Industrieaufträgen steht der direkte Kundennutzen im Fokus der Arbeiten des LZH.


Provecs Medical GmbH

Martinistr. 64 - spectrum am UKE

20251 Hamburg

Email: info@provecs.com

Tel: +49 40 4126 3268-0

www.provecs.com

Die 2007 gegründete Provecs Medical GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von therapeutischen Impfstoffen, um neue Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit fortgeschrittenem Krebs und Infektionskrankheiten zu eröffnen. Die proprietäre ENVIRO Technologie von Provecs adressiert erstmalig die Mikroumgebung der erkrankten Zellen als pharmazeutische Zielstruktur. Die vielseitige und kostengünstige Plattformtechnologie, kann lokal Biomoleküle verfügbar machen, die bei systemischer Anwendung nicht verträglich sind. Das erste Produkt Immunalon wird als therapeutische Vakzinierung gegen solide Tumore mit Metastasen in der Leber entwickelt. Immunalon befindet sich derzeit in der präklinischen Entwicklung und besitzt das Potential, die beste Behandlungsoption für Patienten mit Leberkrebs zu werden.


MukoCell GmbH

Bio-Medizin Zentrum Dortmund

Otto-Hahn-Str. 15

44227 Dortmund

Email: info@urotiss.com

Tel: +49 231 97426370

www.mukocell.com

Die MukoCell GmbH ist ein Biotechnologie-Unternehmen, mit Hauptsitz in Dortmund / Deutschland, welches auf die Herstellung, Entwicklung und den Vertrieb von im Labor hergestellten patienteneigenen Gewebeersatz zur Rekonstruktion von Organen spezialisiert ist. Der aus eigener Forschung und Entwicklung des Unternehmens stammende Gewebeersatz (MukoCell®) ist das weltweit erste aus patienteneigenen Zellen hergestellte Gewebeprodukt (ATMP) in der Urologie. Das Arzneimittel für neuartige Therapien MukoCell® ist ein aus patienteneigenen Zellen gezüchtetes Mundschleimhauttransplantat zur Rekonstruktion der Harnröhre.


Hahn-Schickard-Gesellschaft
für angewandte Forschung e.V.

Wilhelm-Schickard-Str. 10

78052 Villingen-Schwenningen

Email: info@hahn-schickard.de

Tel: +49 7721 943-0

www.hahn-schickard.de

Die Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V. wurde im Jahr 1955 gegründet und zählt zu den führenden Forschungs- und Entwicklungsdienstleistern von mikrotechnischen Komponenten und Systemen. Die wichtigsten Kernkompetenzen des Instituts sind: Integrierte Mikrosysteme; Informationstechnik – Industrie 4.0; Sensorik (Strömung, Druck, Taupunkt, Gas, usw.); Aktorik + Dosiertechnik; Mikroelektronik; Lab-on-a-Chip + Analytik. Der Standort Freiburg hat eine langjährige Erfahrung im Bereich der Mikrofluidikforschung zur Integration und Automation von Laborprozessen in mikrofluidischen Einwegkartuschen insbesondere in der mikrofluidischen Nukleinsäureanalytik. Es werden jedes Jahr mehrere Patente in dem relevanten Bereich „Lab-on-a-Chip“ angemeldet. Die moderne Laborausstattung umfasst unter anderem eine eigene Feinmechanik- und Prototypwerkstatt, sowie S2 bzw. S3** Labore.


Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)

Dr. Jessica Horbelt

Nobelstr. 12

70569 Stuttgart

Email: info@zv.fraunhofer.de

Tel: +49 711 970-1800

www.wir-produzieren-zukunft.de

Das Fraunhofer IPA entwickelt und realisiert neue Konzepte und Technologien für zukunftsweisende Labor- und Bioproduktionsprozesse. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Bereichen Produktionstechnik, Automatisierung und Digitalisierung, besonders im Hinblick auf eine personalisierte Produktentstehung.

Neben der Automatisierung sind die Erstellung von Software zur Steuerung zellbasierter Prozesse, der Aufbau von Datenbanken zur Erfassung von Prozessparametern und die Erstellung von bedienerfreundlichen, auf wissenschaftliches Personal abgestimmte Benutzeroberflächen wichtige Kompetenzen. Expertise auf Gebieten der modularen Prozessanalyse und Adaption von biochemischen Prozessabläufen und zugehörigen Strategien für Miniaturisierung und Adaptation auf Hochdurchsatzprozesse wurde vor allem im Bereich der Zell- und Gewebeproduktion unter Beweis gestellt.


INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena

Prüssingstraße 27 B

07745 Jena

Email: innovent@innovent-jena.de

Tel: +49 3641 282510

www.innovent-jena.de

INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena bündelt die Kompetenzen aus den Forschungsbereichen: Oberflächentechnik, Primer & Chemische Oberflächenbehandlung, Magnetische & Optische Systeme, Biomaterialien sowie die Analytik & Werkstoffprüfung. Damit werden Applikationsfelder der Oberflächentechnologie von Glas, Metallen und Kunststoffen, der Medizintechnik, Optik, Mikrosystemtechnik einschließlich Produkt- und Methodenentwicklung abgedeckt. Aufgrund langjähriger Erfahrung ist die optimale Durchführung von Entwicklungsprojekten zur Anwendungsreife möglich.

 


fzmb GmbH

Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie

Geranienweg 7

99947 Bad Langensalza

Email: forschungszentrum@fzmb.de

Tel:+49 3603 833-0

www.fzmb.de

Die fzmb GmbH - Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie realisiert seit 1994 medizintechnische, biotechnologische und veterinärmedizinische Forschungs- und Entwicklungsarbeiten und bietet innovative Dienstleistungen an. Die wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung entwickelt und optimiert Verfahren und Produkte bis zur Einsatz- und Marktreife für die Geschäftsfelder: Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz, Tiergesundheit, Biologische Wertstoffe, Analytische Systeme und Komponenten. Zu den Kompetenzen der fzmb GmbH zählen unter anderem die Entwicklung von diagnostischen Plattformen als Lab-on-a-chip und Lateral-Flow-Testsysteme, die Diagnose und Therapie von arthritischen Erkrankungen, hochspezifische Isolierungs- und Anreicherungsverfahren für biologische Wertstoffe sowie die Anwendung spektrometrischer Methoden für die Lösung messtechnischer Aufgaben in den Bereichen Medizin, Pharmazie und Analytik.